Spielplan / Juli 2017

Lahnsteiner Burgspiele 2017

„Don Camillo und Peppone“

Im kommenden Sommer zieht es die ältesten Freilichtspiele in Rheinland-Pfalz zu einem neuen Spielort. Nach fünf Jahren innerstädtischem und mitunter lautem Salhofplatz ist die herrlich an der Rhein-Lahn Mündung gelegene, mittelalterliche Johanniskirche neuer Schauplatz der Burgspiele. Dieser Spielort garantiert ein wunderbares Naturambiente mit Park, Blick auf  Rhein, Schloss Stolzenfels und Burg Lahneck und natürlich auch eine Absicherung bei Regen: Die Aula des Johannes Gymnasiums mit ihren 400 Plätzen steht bei schlechtem Wetter bereit, sodass einem herrlichen Theatersommer nichts im Wege steht.

Und passend zu der mittelalterlichen kirchlichen Kulisse hat das Theater der Stadt Lahnstein sein Eröffnungsstück ausgewählt: „Don Camillo und Peppone“ heißt es vom 29.6.  bis zum 23.7.2017. Es ist der  immer wieder faszinierende Kampf zwischen dem kommunistischen Bürgermeister Peppone und dem kauzigen Priester Don Camillo, die beide gerne ihre Angelegenheiten zum Wohle des Örtchens Brescello mit den Fäusten austragen, egal ob es um die Frage geht, ob man ein neues Volkshaus oder einen neuen Glockenturm bauen soll, oder um die Frage, ob man seinen Enkel auf den Namen Lenin taufen lassen kann. Nur Jesus am Kreuz, der Don Camillo immer wieder in seinen Verrücktheiten bremsen muss, behält den Überblick in dieser turbulenten Komödie.


Termine: 29.6. – 23.7.2017

... und hier geht es zur Homepage und zum Ticketverkauf:
"Willkommen bei den Lahnsteiner Burgspielen 2017"