Nassau-Sporkenburger Hof

Wissenswertes zu unserem Theater

Theater Lahnstein

Das Theater der Stadt Lahnstein ist seit 1998 im Nassau-Sporkenburger Hof beheimatet. Geleitet wird das Haus von den beiden Intendanten, Friedhelm Hahn und Ulrike Krapp. Das Theater Lahnstein ist Mitglied des Deutschen Bühnenvereins und hat ein festes Ensemble, das in der Regel aus sechs SchauspielerInnen besteht. Für die größeren Produktionen, meist Musicals, werden zusätzlich Gastdarsteller/-darstellerinnen verpflichtet. Der Spielplan umfasst die Sparten Schauspiel und Musical/Musiktheater. Pro Spieljahr gibt es ca. acht bis zehn Inszenierungen und rund 200 Aufführungen. Der Publikumsbesuch liegt jährlich bei rund 20.000 Zuschauern.

Das Stammhaus fasst 90 Zuschauer; hier werden vornehmlich Schauspiel und kleinere Musikproduktionen gezeigt. Für die größeren Musicalproduktionen steht das große Haus (Stadthalle) mit rund 450 Plätzen zur Verfügung. Ebenso bespielt wird bei den ältesten rheinland-pfälzischen Freilichtspielen, den Lahnsteiner Burgspielen, eine Open-Air Bühne.

Die Burgspiele, ursprünglich auf Burg Lahneck beheimatet, bestehen seit 1951 ununterbrochen. Seit 2017 ist die Johanniskirche in Niederlahnstein, eine spätromanische Basilika aus dem 12. Jahrhundert, Spielort dieser Freilichtveranstaltung.

Die Pfosten sind, die Bretter aufgeschlagen, und jedermann erwartet sich ein Fest

- Theaterdirektor in Johann Wolfgang von Goethe, Faust I

Infos

  • 1998 gegründet
  • 90 Sitzplätze im Theatersaal
  • 320 Plätze auf der Tribüne der Burgspiele
  • 400 Plätze in der Stadthalle Lahnstein
  • pro Spielzeit acht bis zehn Produktionen
  • ca. 20.000 Zuschauer jährlich
  • ca. 200 Veranstaltungen
2018 Theater Lahnstein - Nassau-Sporkenburger Hof